16 Strecken, um den Schaden von Ihrem Schreibtischjob rückgängig zu machen

Wenn Sie in einer Büroumgebung arbeiten, haben Sie wahrscheinlich bemerkt, dass Ihr Schreibtischleben sowohl Ihre geistige als auch Ihre körperliche Gesundheit beeinträchtigt. Studien haben das gezeigt zu viel sitzen entweder bei der Arbeit oder zu Hause, kann zu schwachen Muskeln, verminderter Durchblutung, Entzündungen und sogar zu einer schlechten führen Immunsystem . Es ist kein Wunder, dass Sie sich nicht wie Sie fühlen, nachdem Sie acht Stunden lang auf einen Computer gestarrt haben.

Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu verbessern, ohne Ihren Schreibtischjob zu beenden. EIN jüngste Überprüfung der Stretching-Programme Sie haben festgestellt, dass Sie Ihre Schmerzen lindern und Ihre Körperhaltung erheblich verbessern können, indem Sie sich nur auf verschiedene Strecken im Laufe des Tages verlassen. Plus die zusätzliche Übung kann Ihr allgemeines emotionales und körperliches Wohlbefinden verbessern .

Obwohl es seltsam erscheinen mag, eine Mini-Yoga-Sitzung im Büro durchzuführen, verändern diese 16 Bewegungen das Gefühl Ihres Körpers nach einem langen Tag hinter einem Schreibtisch. Probieren Sie einige von ihnen aus und sehen Sie, wie unterschiedlich sich Rücken, Schultern, Nacken und Arme am Ende Ihrer Schicht anfühlen.



Rutschen einer von 8

1. Die Einarmumarmung

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Indem Sie mit der anderen Hand einen Arm über Ihren Körper ziehen, geben Sie ihm einen langen, wohlverdienten Moment der Flexibilität.

Warum es wichtig ist: Halten Sie Ihre Arme auf der Höhe Ihres Schreibtisches, während Sie tippen oder andere Arbeiten ausführen, ist eigentlich keine natürliche Pose für Ihren Körper. Diese Bewegung hilft dabei, die Spannung zu lösen, die sich in Ihren Schultern und Oberarmen ansammeln kann.

' Weiterlesen: 9 Möglichkeiten, Ihre Hüftbeuger zu dehnen

zwei. Unterstützte Backbend

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Diese Bewegung zielt auf die Muskeln in Ihrem Rücken ab, die dazu beitragen, Ihre Wirbelsäule sowohl beim Gehen als auch beim Sitzen zu stabilisieren.

Warum es wichtig ist: Durch die Stärkung dieser unterstützenden Muskeln können Sie Ihre Haltung verbessern und ein Durchhängen verhindern, was zu Rückenschmerzen und einer schlechten Ahnung führen kann.

Rutschen zwei von 8

3. Dehnung des stehenden Oberschenkels

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Während Sie in eine stehende Position wechseln und Ihr Bein anheben, zielen Sie auf zahlreiche Stellen, einschließlich Oberschenkel, unterer Rücken und Arme.

Warum es wichtig ist: Obwohl sitzende Strecken von Vorteil sein können, vergessen Sie nicht, dass Ihre Beine mindestens einmal pro Stunde stehen müssen. Insbesondere diese Bewegung verleiht Ihren Oberschenkeln die Dehnung, für die sie wirklich sterben.

4. Stehende Seitendehnung

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Fühle diese Enge und den Schmerz in deinen Seiten Warum es wichtig ist: Wenn Sie Schmerzen im oberen und unteren Rücken vermeiden möchten, ist es wichtig, sich von einer Seite zur anderen zu lehnen und die Wirbelsäulenmuskeln wirklich zu dehnen.

Rutschen 3 von 8

5. Stehende unterstützte Armheben

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Wenn Sie Ihre Arme verlängern, um zu Ihrem Stuhl zu gelangen und sich von ihm zu entfernen, fühlt sich Ihr Oberkörper viel weniger angespannt an.

Warum es wichtig ist: Wie viele dieser Bewegungen konzentriert sich auch diese auf die Verlängerung Ihres Rumpfes, wodurch die allgemeine Gesundheit Ihrer Wirbelsäule und Ihres Körpers verbessert wird.

6. Halsrotationen

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Wenn Sie Ihren Hals drehen und bewegen, zielen Sie auf die Muskeln, die schmerzen, wenn Sie den ganzen Tag Ihren Kopf stützen.

Warum es wichtig ist: Das Starren auf einen Computerbildschirm kann Ihre Nackenmuskulatur sehr belasten. Wenn Sie sie jedoch drehen und schön dehnen, können Sie störende Steifheit vermeiden.

Rutschen 4 von 8

7. Brustöffner

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Wenn Sie an einem Schreibtisch sitzen, insbesondere wenn Sie an einem Computer arbeiten, kann sich Ihre Brust verengen, wodurch Ihre Schultern angespannt und unangenehm werden. Dieser Schritt zielt auf dieses Problem ab.

Warum es wichtig ist: Wenn Sie diese Pose nur zehn Sekunden lang halten, fühlt sich Ihre Brust leichter und weniger eng an als zuvor.

8. Der sitzende High Kick

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Ihre Knie und Beine verbringen den größten Teil des Tages gebeugt, während Sie am Schreibtisch sitzen. Diese Bewegung gibt ihnen die Möglichkeit, sich zu strecken und sich flexibel zu fühlen.

Warum es wichtig ist: Enge Oberschenkel und Waden machen keinen Spaß, aber mit dieser Bewegung können Sie Ihren Beinen etwas mehr Aufmerksamkeit schenken, ohne von Ihrem Sitz aufzustehen.

Rutschen 5 von 8

9. Sitzende Wirbelsäulendrehung

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Durch Drehen, ohne aufzustehen, können sich die Muskeln um Ihre Wirbelsäule entspannen.

Warum es wichtig ist: Wenn Sie an Ihrem Schreibtisch sitzen, wird Ihre Wirbelsäule langsam stressiger und straffer. Diese Sitzdrehung ermöglicht es Ihnen, die Flexibilität zu verbessern und die Belastung zu verringern.

10. Seitenbiegung

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Diese Bewegung verlängert Ihren Oberkörper und entlastet Ihren Rücken.

Warum es wichtig ist: Wenn Sie sich über Ihren Computer beugen und Ihre Arbeit erledigen, kann sich Ihr Oberkörper gequetscht und unangenehm anfühlen. Daher ist es wichtig, es etwa jede Stunde auszudehnen.

Rutschen 6 von 8

11. Wirbelsäulenreichweite mit gefalteten Händen

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Wenn Sie von einer Seite zur anderen wechseln, spüren Sie die Dehnung tief in den Seiten Ihres Körpers in der Nähe Ihrer Rippen und Ihres Magens.

Warum es wichtig ist: Diese Bewegung löst nicht nur die Spannung, die sich in Ihren Schultern und im Rücken gebildet hat, sondern verlängert auch Ihre Wirbelsäule, wodurch Buckelbildung und schlechte Körperhaltung verhindert werden.

' Weiterlesen: 10 gesunde Snacks an Ihrem Schreibtisch

12. Stehende Knie zur Brust

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Ziehen Sie Ihr gebeugtes Knie vorsichtig in Richtung Brust und zielen Sie auf Ihren unteren Rücken, Ihr Becken und Ihre Beine.

Warum es wichtig ist: Selbst wenn Ihr Knie nicht bis zu Ihrer Brust reicht, zielen Sie auf mehrere Bereiche Ihres Körpers gleichzeitig und lassen Sie danach weniger angespannt.

Rutschen 7 von 8

13. Stehender Hüftbeuger Stretch

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Während Sie Ihren Schreibtisch zur Unterstützung verwenden, können Sie diese Bewegung versuchen, wenn sich Ihre Beine und Ihr Rücken steif anfühlen. Sie sollten die Dehnung vorwiegend in Ihren Hüften und Oberschenkeln spüren.

Warum es wichtig ist: Das Sitzen übt großen Druck auf Ihren unteren Rücken aus, aber wenn Sie Ihre Hüften öffnen und die Spannung bekämpfen, können Sie später keine Schmerzen mehr spüren.

14. Standing Desk Back Stretch

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Wenn Sie Ihre Hände auf dem Schreibtisch abstützen und Ihren Rücken ausstrecken, um ein umgedrehtes L zu bilden, werden Sie feststellen, dass sich ein Teil der in Ihrem unteren Rücken angesammelten Spannung auflöst.

Warum es wichtig ist: Die Art und Weise, wie Sie an Ihrem Schreibtisch sitzen, belastet Ihren unteren Rücken wahrscheinlich enorm, aber diese Bewegung kann dazu beitragen, einige dieser Beschwerden zu lindern.

Rutschen 8 von 8

15. Vorwärtsbiegung

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Wenn Sie sich bücken und nach Ihren Zehen greifen, lockern Sie Ihre Kniesehnen, die nach stundenlangem Sitzen auf einem festen Stuhl wahrscheinlich extrem eng sind.

Warum es wichtig ist: Meistens werden Rückenschmerzen dadurch verursacht, dass Sie sitzen und Ihre Kniesehnen nicht dehnen.

16. Halsstrecken

(Foto: Shutterstock)

Was es erstreckt: Offensichtlich zielt diese Bewegung auf Ihren steifen Nacken ab, der Ihren Kopf hochhält, während Sie stundenlang auf einen Bildschirm starren.

Warum es wichtig ist: Obwohl es andere Nackenstrecken auf dieser Liste gibt, ist es wichtig, sich auf eine Vielzahl zu verlassen, um jeden Muskel angemessen zu dehnen.