Captain Lee Rosbach, 'Below Deck' -Star, bricht die Stille über Son Josh Rosbachs versehentliche Überdosis

Im Juli, Unter Deck Star Lee Rosbachs Sohn Josh starb an einer versehentlichen Überdosis im Alter von 42 Jahren und Rosbach erzählte zum ersten Mal über den Tod seines Sohnes in einem Interview mit dem Seite Sechs und sagte zu dieser Steckdose: 'Da ist ein Loch, das nicht gefüllt werden kann.'

„Ich hasse es, schlafen zu gehen, und ich hasse es aufzuwachen. Dort gibt es ein Loch, das nicht gefüllt werden kann «, sagte er. 'Und die Person, die sagte:' Die Zeit heilt alle Wunden ', ist voll davon. Es ist nicht der Fall. Das Einzige, was die Zeit für Sie tun kann, ist, dass Sie die Fähigkeiten erlernen, die Sie benötigen, um mit der Situation umzugehen, mit der Sie zu tun haben. Als Eltern sind Sie nicht dazu bestimmt, Ihre Kinder zu begraben. '

'Die schweren Zeiten für mich sind die Zeiten allein, in denen ich allein bin', fuhr die Bravo-Persönlichkeit fort. 'Die sind schwer. Ich lache nicht mehr viel. Die Dinge sind nicht zu lustig. Hin und wieder rutscht etwas hinein und es fühlt sich gut an, wenn es passiert. Und es gibt dir diesen Hoffnungsschimmer, dass du es schaffen kannst. '

Josh hatte jahrelang gegen die Opioidabhängigkeit gekämpft, und Rosbach gab bekannt, dass er und seine Frau Mary Anne 'jede Nacht 20 Jahre lang auf den Anruf warteten, der besagte, dass er entweder im Gefängnis war oder dass er tot war', obwohl sie dachten, dass sie es waren Sohn war an einem guten Ort, nachdem er sechs Monate lang keine Schmerzmittel und kein Heroin mehr hatte. Letztendlich war Rosbach derjenige, der seinen Sohn fand, nachdem er in seinem Haus in Fort Lauderdale, Florida, verstorben war.

Ich ging hinein und er saß mit dem Kopf in den Händen auf dem Sofa und ich dachte, er wäre gerade ohnmächtig geworden. Ich fühlte mich erleichtert. Ich dachte, es geht ihm gut «, erinnerte er sich. Dann ging ich hinüber, um ihn zu umarmen, und ihm war kalt. Er war gegangen. '

Medizinische Prüfer sagten, dass Josh Pillen gekauft hatte, die anscheinend verschreibungspflichtige Opioide waren, aber tatsächlich gefälschte Pillen waren, die mit fünf Substanzen wie Kokain, Heroin und Fentanyl versetzt waren.

Rosbach sagte, dass er und seine Frau nicht sicher sind, wie ihr Sohn anfänglich in Drogen geraten ist, obwohl er spekulierte, dass die Wahl begonnen haben könnte, damit Josh sich selbst behandeln kann.

„20 Jahre lang ging jeder freie Cent, den Josh hatte, der nicht in die Bezahlung von Rechnungen oder so etwas gehen musste, zu Drogen. Und sie werden zu Einsiedlern. Sie knüpfen mit niemandem Kontakte. Sie gehen nicht aus. Es ist ihnen in sozialen Situationen peinlich “, sagte er. 'Sie werden sie bei einer Familienfeier haben, und plötzlich sind sie verschwunden, und Sie sehen sie 10 oder 15, 20 Minuten lang nicht, und plötzlich tauchen sie wieder auf.' 'Wo bist du gegangen?' 'Oh, ich musste einen Anruf tätigen.' Und Sie wissen, was sie taten. Sie sind einfach machtlos, es zu stoppen. '

Der Reality-Star fügte hinzu, er hoffe, an der Bekämpfung der Opioid-Krise arbeiten zu können, wenn er sich der Aufgabe gewachsen fühle.

'Ich möchte etwas nicht beginnen und dann nicht beenden', sagte er und erklärte, dass er die Geschichte seiner Familie teilen möchte, um anderen zu helfen, die von Sucht betroffen sind.