'Game of Thrones' -Rückblick mit Spoilern: 'Der Drache und der Wolf'

Die Episode beginnt in King's Landing, wo Danys Streitkräfte zum Treffen eintreffen. Die Unsullied und Dothraki tauchen jeweils vor Cerseis Haustür auf, wobei Jaime und Bronn die Verteidigung der Burg überwachen.

Danys Schiffe nähern sich. Tyrion, Jon Snow , Davos, Varys und Theon sind alle an Bord. Der Hund gräbt sich am Boden des Schiffes herum und stellt sicher, dass der Wight noch lebt.

Cersei fragt, warum Dany nicht bei den Männern ist und Qyburn sagt, er weiß es nicht. Alle gehen zur Drachengrube. Cersei sagt The Mountain, wenn etwas schief geht, soll er zuerst Dany, dann Tyrion und dann Jon Snow töten.



Tyrion und Jorah erzählen allen in ihrer Gruppe, die von Bronn geführt wird, von der Geschichte der Drachengrube.

Brienne und Pod treffen auf die Gruppe, da sie bereits angekommen sind. Pod trifft sich wieder mit Tyrion und sie haben einen freundlichen Moment. Der Hund und Brienne haben auch ein Wiedersehen, bei dem Brienne ihm sagt, dass Arya lebt. Brienne sagt, dass der einzige, der jetzt geschützt werden muss, derjenige ist, der Arya in die Quere kommt. Der Hund lächelt. Tyrion und Bronn haben ein nettes Gespräch über ihre gemeinsame Vergangenheit.

In der Drachengrube

Die gesamte Gruppe von Außenstehenden betritt die Drachengrube und Bronn bewegt sie zu einer Reihe von Zelten. Tyrion sieht sich zu den Soldaten um, die es bewachen. Jeder sieht skeptisch aus. Bronn lädt Pod ein, mit ihm zu gehen, um etwas zu trinken, während alle anderen reden.

Cersei betritt die Grube mit Qyburn, Jaime, The Mountain und Euron. Der Hund nähert sich dem Berg und spricht ihn an. Er sagt zu The Mountain: „Sie wissen, wer für Sie kommt. Du hast es immer gewusst. '

Tyrion sagt Cersei, dass Daenerys bald da sein wird. Nicht lange danach reitet Dany auf dem Rücken von Drogon herein, während alle in der Grube zuschauen. Während sie absteigt, fliegt Drogon weg. Dany nimmt neben Tyrion Platz.

Tyrion spricht als erster, wird aber von Euron unterbrochen, der Theon bedroht. Er sagt, dass er Yara hat und er sie töten wird. Euron bedroht dann Tyrion, bevor Cersei und Jaime ihn dazu bringen, sich wieder hinzusetzen.

Jon Snow und Tyrion sprechen dann mit Cersei über die Armee der Toten und warum sie zusammenarbeiten müssen. Sie nimmt es nicht ernst. Dany sagt, dass sie nicht angreifen wird, bis der Nachtkönig erledigt ist.

Der Hund bringt die Schachtel mit, in der sich der Wight befindet. Er öffnet es und der Wight greift Cersei an. Als es zu ihr kommt, zieht der Hund es an einer Kette zurück und schneidet es dann in zwei Hälften. Die beiden Hälften der Kreatur versuchen immer noch anzugreifen. Qyburn nimmt die sich noch bewegende Hand des Wights und Jon Snow zeigt, dass nur Feuer und Drachenglas die einzigen Dinge sind, die sie aufhalten.

Er sagt Cersei, dass der Große Krieg hier ist und dass es der einzige Krieg ist, der zählt. Dany sagt, dass sie es auch nicht geglaubt hat, aber sie hat die gesamte Armee gesehen. 100.000 untote Soldaten.

Euron fragt, ob sie schwimmen können und Jon sagt nein. Euron sagt dann, dass er seine Flotte zurück zu den Eiseninseln bringt. Cersei sagt, dass er ein Feigling ist, als er geht. Sie akzeptiert dann den Waffenstillstand und sagt, dass sie Jon Snow erlauben wird, König im Norden zu sein, wenn er sich aus dem Kampf mit ihr und Dany heraushält. Jon Snow lehnt das Angebot ab und sagt, er könne nicht zwei Königinnen bedienen. Er hat sich bereits Dany verpflichtet und wird von diesem Versprechen nicht zurücktreten. Cersei zieht dann ihren Waffenstillstand und geht.

Brienne versucht dann, Jaime zu überzeugen, mit Cersei zu sprechen und sie zu überreden, es sich noch einmal zu überlegen.

Dany sagt, dass sie dankbar ist, dass Jon Snow an ihrer Seite steht, aber alle sind sich einig, dass er hätte lügen sollen. Er sagt, er werde keinen Eid leisten, dem er nicht gerecht werden kann. Tyrion sagt, dass er mit Cersei sprechen wird.

Live aktualisieren ....

In Cerseis Schloss

Tyrion wird von The Mountain zu Jaimes Gesellschaft begleitet. Jaime sagt, dass Cersei nicht auf ihn hören wird. Er verabschiedet sich von Tyrion, bevor er ihn in Cerseis Zimmer lässt.

Tyrion sagt Cersei, dass er ihre Familie nicht niederreißen will und deshalb hat er Dany überzeugt, sich mit ihr zu treffen. Tyrion versucht Cersei dazu zu bringen, ihn zu töten, da sie ihn so sehr hasst, aber sie kann es nicht tun. Natürlich gießt er sich dann einen Drink ein und einen anderen für Cersei.

Cersei fragt, warum Tyrion Dany unterstützt und er sagt, dass sie die Welt zu einem besseren Ort machen wird. Cersei berührt dann irgendwann ihren Bauch und Tyrion bemerkte es. Er ruft ihre Schwangerschaft aus.

Dany und Jon unterhalten sich in der Drachengrube und sie sagt, dass sie respektiert, was er getan hat. Sie sagt, dass die Grube das Ende für ihre Familie bedeutete. Hier verschwanden die Drachen und die Targaryens wurden ohne sie klein. Jon sagt, dass sie nicht wie jeder andere ist und dass die Hexe, die sagte, sie hätte keine Kinder, sich möglicherweise geirrt hat.

Tyrion kehrt alleine in die Grube zurück. Ihm folgen sofort Cersei und ihre Ritter. Sie sagt, dass sie ihre Armeen nach Norden marschieren wird und sie nebeneinander gegen die Toten kämpfen werden.

In Winterfell

Littlefinger und Sansa sprechen über Jon und warum er noch nicht zurück ist. Sie haben erfahren, dass er Daenerys Targaryen das Knie gebeugt hat. Littlefinger schlägt vor, dass Jon sie vielleicht heiraten und ein Bündnis zwischen dem Norden und dem Süden schließen möchte. Er schlägt vor, dass Sansa Jon als König im Norden entfernt. Sie sagt, dass Arya nicht mitmachen wird, und erzählt Littlefinger von Aryas Zeit mit den gesichtslosen Männern.

Sansa enthüllt dann, dass Arya nach Winterfell gekommen ist, um sie zu ermorden, damit sie Lady von Winterfell werden kann.

In Dragonstone sprechen Dany und ihre Crew über die zukünftige Strategie. Jon sagt, dass die Nordländer sie als Verbündete sehen müssen und dass sie gemeinsam nach White Harbour segeln sollten. Sie greift an.

Als Jon geht, will Theon mit ihm sprechen. Er sagt, dass Jon alles riskiert hat, um dem Feind die Wahrheit zu sagen. Jon sagt, jeder muss ehrlich sein, um gemeinsam zu kämpfen. Theon sagt, Jon sei immer derjenige gewesen, der die richtigen Schritte unternommen habe, und er habe immer versucht, auch ein guter Mensch zu sein. Jon sagt, dass Ned immer noch ein Teil von Theon ist, auch wenn er es nicht merkt. Er vergibt Theon für das, was er seiner Familie angetan hat. Jon sagt, dass Theon sich nicht mehr entscheiden muss, er ist ein Greyjoy und ein Stark. Theon muss seine Schwester retten und Jon fordert ihn auf, dies zu tun.

Theon geht dann zu den Ufern und sagt den anderen Greyjoy-Männern, dass sie gehen müssen, um Yara zu retten, weil sie ihre Königin ist. Er gibt zu, dass er ein Feigling ist, aber dass er Yara treu bleibt. Der Anführer der Männer spuckt ihm ins Gesicht und fordert ihn auf, wegzulaufen. Die beiden fangen an zu kämpfen und Theon wird zuerst geschlagen. Er wird immer wieder niedergeschlagen, aber er steht immer wieder auf. Theon gewinnt dann den Kampf und befiehlt den Männern, Yara zu finden. Sie stimmen zu und beginnen zu segeln.

In Winterfell

Sansa fordert einen Soldaten auf, ihre Schwester in die große Halle zu bringen. Arya kommt, um zu sehen, wie sich alle Herren des Nordens vor Sansa und Bran versammelt haben. Die Tür schließt sich hinter ihr.

Sansa listet eine Liste von Dingen auf, an denen Arya schuld ist, und richtet sie dann an Littlefinger. Dies ist sein Prozess. Sie sagt, er habe Lysa Arryn ermordet und er habe es getan, um den Treffer zu schützen. Sansa sagt auch, er habe sich verschworen, Jon Arryn zu ermorden. Littlefinger versucht, sich herauszureden, aber Sansa sagt, dass er derjenige war, der den Krieg zwischen den Lannisters und Starks begonnen hat, der zu Neds Tod führte. Bran spricht und sagt, er habe es gesehen, dann holt Arya den Dolch heraus, von dem er sagte, er gehöre Tyrion. Littlefinger bittet Sansa, aber sie ruft ihn aus, weil er sie an die Boltons verkauft hat.

Littlefinger wendet sich an die Lords und fleht, geht dann auf die Knie und bittet Sansa um sein Leben. Er weint und sagt, er liebt sie, aber sie sagt, er hat sie betrogen. Arya schneidet sich mit dem Dolch die Kehle durch und Littlefinger stirbt.

Zurück in King's Landing spricht Jaime mit seinen Männern über Strategie. Cersei fragt ihn, warum er nach Norden gehen will. Sie sagt, dass sie gelogen hat und dass sie Jon und Dany nicht gegen den Nachtkönig helfen. Sie sagt, dass ihre Armeen nicht helfen werden, sie aufzuhalten. Ihr Kind wird Westeros regieren, sagt sie. Jaime bittet um Hilfe beim Kampf. Cersei sagt, dass die Drachen verwundbar sind und dass sie gewinnen können, wenn der Nachtkönig Danys Armee erschöpft. Sie sagt, Euron habe die Goldene Gesellschaft für sie geholt. Jaime geht dann ein für alle Mal von Cersei weg.

Während Jaime hinausfährt, fällt Schnee über King's Landing.

Sam kommt in Winterfell an

Sam geht in Brans Zimmer und spricht mit ihm. Bran erzählt ihm, dass er der Dreiäugige Rabe wurde und dass er Dinge sehen kann, die in der Vergangenheit und auf der ganzen Welt passiert sind. Bran sagt, dass Jon mit Daenerys auf dem Weg zurück nach Winterfell ist. Bran sagt, dass er die Wahrheit wissen muss. Er sagt, dass Jon der Sohn von Rhaegar und Lyanna ist.

Sam sagt dann, dass Rhaegar Lyanna tatsächlich geheiratet hat, was Jon zu einem legitimen Sohn macht. Bran kehrt in eine Vision zurück und sieht zu, wie Jons Eltern heiraten. Bran sagt, dass Roberts Rebellion auf einer Lüge beruht.

Jon klopft an die Tür von Danys Gemächern. Er kommt herein, ohne etwas zu sagen, und schließt die Tür. Tyrion sieht ihn hineingehen. Er sagt, Jons richtiger Name ist Aegon Targaryen. Jon und Dany werden dann im Bett gesehen und haben Sex.

Bran sagt, Jon sei nie ein Bastard gewesen, er sei der Erbe des Eisernen Throns. Er sagt, dass sie ihm sagen müssen, wenn er ankommt.

In Winterfell sprechen Sansa und Arya über Littlefinger und dass sie einander dankbar sind. Beide sagen, sie vermissen ihren Vater.

Bran sitzt am Baum und stürmt zu einem Raben in Eastwatch am Meer. Tormund und Beric gehen an der Wand entlang. Der Blick über die Nordseite der Mauer, wenn sie die Armee der Toten auf sich zukommen sehen.

Der Nachtkönig erscheint auf der Rückseite von Viserion und steckt mit blauem Feuer aus seinem Mund ein riesiges Loch in die Wand. Tormund rennt mit all seinen Soldaten von der Stange herunter. Eastwatch beginnt zu bröckeln und Tormund sieht zu, wie die Mauer fällt. Die Toten marschieren in Westeros ein.