Jimmie Allens 'Make Me Want To' wurde von einem historischen Ereignis inspiriert

Jimmie Allen hatte mit seinem Debüt einen Nr. 1-Hit ' Bester Schuss 'Single' und ist jetzt wieder im Radio mit dem Nachfolger des Songs 'Make Me Want To'. Allen schrieb das Lied mit Paul Sikes und Jennifer Denmark über das Bekennen von Liebe zu Beginn einer Beziehung und ließ sich von einem historischen Ereignis inspirieren

'Ich habe es über einen Mann geschrieben, der Gefühle schnell fängt', sagte Allen gegenüber PopCulture.com. „Er ist bereit, einem Mädchen zu sagen, dass er sie nach dem ersten Date liebt. Und ich habe das Gefühl, es ist nie zu früh, jemandem zu sagen, dass du ihn liebst, aber es kann zu spät sein. Also würde ich lieber, wenn du Gefühle hast, wenn du eine Stunde liebst, wenn du sie zwei Tage später liebst ... Die Leute versuchen zu sagen, dass das nicht möglich ist, aber ich bin ein Fan der Renaissance-Tage, in denen es keine gab. Keine Ablenkung durch soziale Medien und alles, und wir könnten uns nur auf diese eine Person in Ihrem Leben konzentrieren.

'Ich hatte das Gefühl, dass die Liebe früher war und viel stärker, weil wir uns Francis, den Prinzen und dann den König von Spanien und Maria aus Schottland ansehen', fuhr er fort. „Die Leute vergessen, dass sie jung waren. Er war wie 16, als er an Malaria starb, und sie war wie 14. Und sie waren damals buchstäblich verliebt. Ich war damals nicht da. Ich wünschte auf jeden Fall, ich hätte dort sein können, um die Reinheit von Beziehungen und Liebe damals zu erfahren. '

'Make Me Want To' ist die zweite Single von Allen Mercury Lane Freshman-Platte, wobei die meisten Songs von Allens vielseitiger Erziehung inspiriert sind.

»Die Mercury Lane ist die Straße, in der ich in Delaware aufgewachsen bin, in dieser Stadt namens Milton«, sagte Allen. „Ich habe so viel darüber gelernt, wie man ein Mann und ein Vater ist, niemals aufgibt, deine Träume verfolgt, egal was passiert, und es war großartig. Und ich hatte das Gefühl, ich wollte Songs auf das Album bringen, die bei verschiedenen Gruppen von Menschen Anklang finden. Ich wollte kein Album machen und sagen: 'Okay, ich möchte nur eine Country-Platte oder nur eine Pop-Platte oder eine Rock-Platte oder eine R & B-Platte machen.'