Nikki Haley spielt in der Büchse der Pandora namens Donald Trumps Kabinett

Sie stammt insbesondere aus einem kleinen wohlhabenden Kreis von Milliardären, die immer an die Republikanische Partei gespendet haben.

Nikki Haley, Haley, US-Gesandter, US-Gesandter bei der UN, indisch-amerikanisch, indisch-amerikanisch Nikki Haley, USA, UN, Donald Trump, Trump, UN begrüßt Nikki Haley-Nominierung, Weltnachrichten, indische ExpressnachrichtenNikki Haley. (AP-Dateifoto)

Der designierte US-Präsident Donald Trump hat die zweifache Gouverneurin von South Carolina Nikki Haley zu seiner Wahl zur Botschafterin bei den Vereinten Nationen ernannt. Die 44-jährige Haley ist indischer Herkunft und die erste nicht-weiße Frau, die eingeladen wurde, der Trump-Administration beizutreten, die unter Beschuss steht, weil sie berüchtigte ältere, weiße Männer wie Steve Bannon – den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von Alt-Right- Sprachrohr Breitbart, Anti-Islam-Verschwörer Mike Flynn und Klan-Anhänger Jeff Sessions.

Trump ernannte auch Betsy DeVos, eine ehemalige Vorsitzende der Michigan Republican Party, zur Bildungsministerin. Sie stammt insbesondere aus einem kleinen wohlhabenden Kreis von Milliardären, die immer an die Republikanische Partei gespendet haben. Dies ist die neueste Entwicklung vor Thanksgiving – ein Vorstoß in Richtung ein wenig Vielfalt – im Trump-Kabinett, das gerade mit einem charakteristischen Reality-TV-Schnörkel des zukünftigen Oberbefehlshabers bevölkert wird.

Diese beiden republikanischen Frauen waren ursprünglich in seinen Wahlkampftagen prominente und lautstarke Kritiker von Donald Trump, wobei insbesondere Haley den Zorn seiner Anhänger auf sich zog, als sie ihn dafür aufrief, dass er die ihn unterstützenden weißen Rassistengruppen nicht eindeutig verurteilte. Interessanterweise wird Haley nach ihrem Rücktritt als Gouverneurin von South Carolina durch Henry McMaster ersetzt, einen frühen und lautstarken Trump-Anhänger.



Haley und DeVos würden sich unter gemischten Reaktionen über ihre Fähigkeiten und Absichten in Bezug auf ihre Rolle anschließen. Obwohl Haley im Gegensatz zu all ihren Vorgängern ein aufsteigender Stern innerhalb der Republikanischen Partei ist, ist ihre Erfahrung in der Außenpolitik unscheinbar für die Rolle, die sie als eine der Top-Diplomatinnen der USA übernehmen würde. In einer kürzlichen Rede sagte Haley, ihre Eltern hätten ihr und ihren Geschwistern gesagt, sie sollten Gott jeden Tag dankbar sein, dass sie in Amerika sind.

Weil Indien natürlich ein so trauriger Ort ist?

Die internationalistische Sensibilität, die sie in ihren Spitzenjob einbringen wird – während sie für einen isolationistischen Präsidenten arbeitet – ist jedermanns Sache.

Es wird erwartet, dass DeVos den Vorsitz über die Definanzierung der traditionellen amerikanischen öffentlichen Bildung zugunsten privater Charterschulen führt. Ihre Nominierung hat von der National Education Association, der größten Lehrervereinigung in den USA, scharfe Kritik an der Trump-Administration hervorgerufen – weil sie keinen Kontakt zu dem hat, was am besten funktioniert, was für Schüler, Eltern, Pädagogen und Gemeinden am besten funktioniert.

Es ist tatsächlich schwer, sich das Trumpian-Kabinett aus dieser kunterbunten Reihe von Nominierungen vorzustellen, die sowohl Klan-Anhänger als auch Klan-Denunzianten enthalten. Am Mittwoch teilte der GOP-Präsidentschaftskandidat und Neurochirurg im Ruhestand, Dr. Ben Carson, ein Afroamerikaner, in den sozialen Medien mit, dass er erwägen könnte, in der Trump-Administration zu arbeiten – eine Umkehrung seiner früheren Haltung.

Und wer wird Außenminister – der giftige Rudy Giuliani oder ein gemäßigter Mitt Romney? In der Zwischenzeit ist der ehemalige Gouverneur von Louisiana, Bobby Jindal, immer noch einer der Namen, die in der Führung des Ministeriums für Gesundheit und menschliche Dienste schwebt. Wäre dieser das indische Erbe unterdrückende braune Senator, wenn er gewählt würde, eine weitere Feder in der Kappe der Vielfalt? Es ist schwer zu sagen.

Dem Publikum bleibt nichts anderes übrig, als auf den nächsten Tweet über die Finalisten des Königs zu warten.