Was ist Ahimsa? Die Erkundung eines Teenagers

Es ist ein weit gefasstes Konzept, das der wachsenden Polarisierung in der heutigen Welt gerecht werden kann.

Ahimsa, GewaltlosigkeitDas dauerhafteste Symbol der Anti-CAA-Proteste bleibt der Sitzstreik von Shaheen Bagh, bei dem Hunderte von Menschen, angeführt von den tapferen Frauen von Delhi, 101 Tage lang friedlich protestierten; wo Kunst, Kreativität und Ahimsa die Sprachen der Opposition waren. (Datei Foto)

Geschrieben von Ishaan Rajabali

In meinem Geschichtsunterricht an der Mittelschule erfuhren wir, wie Indien durch einen weitgehend gewaltfreien Kampf seine Unabhängigkeit erlangte. Rufe von Miss, aber wie?! und ich glaube nicht, dass es im Klassenzimmer widerhallte, aber eine bestimmte Frage blieb unbeantwortet: Was ist Ahimsa?

Niemandem in der Klasse fiel eine richtige Antwort ein. Das mag der Grund sein, warum trotz aller Lobeshymnen und Ehrfurcht, die dieses Konzept im Klassenzimmer erfuhr, Minuten später in der Mittagspause drei Faustkämpfe ausbrachen. Jetzt, fünf Jahre später, fällt mir immer noch keine Antwort auf diese Frage ein, denn Ahimsa ist ein Konzept mit hundert verschiedenen Interpretationen.



Heute leben wir in einer konfliktreichen Welt, in der unterschiedliche Standpunkte in einem von Hass und Polarisierung geschürten Feuer aufeinandertreffen. Die Lage ist so schlimm, dass wir die Suche nach einem Mittelweg, der eine friedliche Diskussion zulässt, scheinbar aufgegeben haben und denen, die es wagen, von einem Raum für einen sinnvollen Dialog zu träumen, gesagt wird: So ist es eben. Wir haben uns daran gewöhnt, dass Gewalt die Norm ist, da wir glauben, dass sie der menschlichen Natur angeboren ist.

Warum bleibt angesichts dessen die Idee der Gewaltlosigkeit bestehen? Ist es möglich, dass Gewalt nicht der vorherrschende Instinkt ist, wie uns glauben gemacht wird?

Die Macht der Gewaltfreiheit wurde in den letzten 74 Jahren weltweit immer wieder betont. Vieles davon wurde durch die historische Rolle der Gewaltlosigkeit bei der Befreiung Indiens von der Kolonialherrschaft inspiriert. Blicken wir zurück auf 2020, ein Jahr, das von Dissens geprägt ist und uns zum Nachdenken anregende Bilder gewaltfreier politischer Ablehnung geliefert hat.

Das dauerhafteste Symbol der Anti-CAA-Proteste bleibt der Sitzstreik von Shaheen Bagh, bei dem Hunderte von Menschen, angeführt von den tapferen Frauen von Delhi, 101 Tage lang friedlich protestierten; wo Kunst, Kreativität und Ahimsa die Sprachen der Opposition waren. Bilkis Dadi, einer der prominentesten anwesenden Demonstranten, ist seitdem zu einer Ikone des Trotzes geworden und wurde in die Liste der 100 einflussreichsten Menschen des Jahres 2020 der Time aufgenommen.

Auf der anderen Seite der Welt wurden Bilder von kerzenbeleuchteten Black Lives Matter-Protesten zu einem starken Symbol des Widerstands angesichts erbärmlicher Brutalität, und viele amerikanische Städte beherbergen heute BLM-Wandgemälde. Diese Bewegungen haben festgestellt, dass friedliche Demonstrationen einen erheblichen Einfluss auf die Gesellschaft haben und zu einer Form des politischen Ausdrucks geworden sind, die in der Lage ist, auf eine Weise erfolgreich zu sein, die Gewalt niemals kann.

Aber was ist Ahimsa? Viele könnten einfach sagen, nicht gewalttätig zu sein. Andere mögen argumentieren, dass es alle Lebewesen respektiert. Einige können es auf die nächste Stufe bringen, wo Sie hören, dass Sie sich selbst ehrlich sind und niemandem Schaden zufügen. Jedes Mal, wenn Sie die Frage stellen, erhalten Sie eine andere und weiter entwickelte Antwort, denn der wichtigste Aspekt von Ahimsa ist, dass es sich um eine sich entwickelnde Disziplin handelt.

Mit der Ausweitung der Erforschung von Ahimsa kommen neue Interpretationen ans Licht und ergänzen die Myriaden von Meinungen, die es zu einem so einzigartigen, facettenreichen Konzept machen. So wurde Ahimsa Conversations geboren. Die Idee des Journalisten und Autors Rajni Bakshi, diese YouTube-Plattform, bietet den Zuschauern einen Einblick in die Gedanken einer Vielzahl von Persönlichkeiten, die sich mit den unterschiedlichen Aspekten von Ahimsa beschäftigt haben. Sie teilen ihre reichen Erfahrungen, ergreifenden Geschichten und Einsichten über Ahimsa als Konzept, das sie in ihr Leben integriert haben. Ihre Überlegungen lenken die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung des diplomatischen Dialogs in einer Welt, in der wir dazu neigen, unseren Gegnern an die Kehle zu springen, ohne zu verstehen, woher sie kommen, und helfen, die umfassendere Frage zu beantworten, wie die toxische Polarisierung überwunden werden kann, nämlich mittlerweile ein globales Phänomen.

Zum Beispiel bietet Radha Bhatts Episode den Zuschauern eine wirklich inspirierende Geschichte darüber, wie Ahimsa sie und die Frauen ihres Dorfes motivierte, Vorreiter der Chipko-Bewegung zu werden. Der im Silicon Valley ansässige Aktivist Nipun Mehta spricht über die Ideale seines über 500.000 freiwilligen Netzwerks Service Space. Mehta sagt: Ich denke, anstatt zu sagen, wer ist der nächste Gandhi?

In einer weiteren Episode beschreibt Lia Diskin, eine argentinische Philanthropin und Empfängerin des Padma Shri, wie ihr die Erfahrung, Onkel Toms Hütte im Alter von 13 Jahren zu lesen, die Auswirkungen von Gewalt insbesondere auf die Jugend verständlich machte. Diskin studierte später Geschichte und untersuchte die gewalttätigen Präzedenzfälle, die von Persönlichkeiten der Vergangenheit geschaffen wurden. Ihre Erforschungen, wie Gewaltlosigkeit zur Lösung von Konflikten unter verschiedenen Umständen beiträgt, führten zur Gründung der Palas Athena Association, einer in Sao Paolo ansässigen Organisation, die sich durch Gemeinschaftsprojekte für Gewaltfreiheit einsetzt. Dies ist nur ein Mikrokosmos aus dem Medley von 50 Sprechern, die von Ahimsa Conversations interviewt wurden.

Acht Monate und ein Praktikum später entwickle ich also Antworten auf die Fragen, die in diesem geschäftigen Klassenzimmer unbeantwortet geblieben sind. Eine vielversprechende Reise nicht nur mit Ahimsa Conversations, sondern mit Ahimsa selbst zu unternehmen, hat mir geholfen, die entscheidende Rolle dieses Konzepts in unserem Verständnis von Politik, Macht und Dissens vollständig abzuschätzen.

(Rajabali ist Junior College Student in Mumbai und Praktikant der Online-Plattform ‚Ahimsa Conversations‘)