Warum Rabindranath Tagore ein Dichter von Bengalen, Indien, der Welt ist

Rabindranath Tagore Jayanti: Auch im Ausland feiern Städte mit großer bengalischer Bevölkerung das Phänomen Rabindranath. In New York, London, Chicago, Toronto und Paris gibt es Rabindra Sangeet-Akademien, und die Zahl der Studenten steigt täglich. Der wahre Grund ist der Wunsch, der eigenen Sprache, dem Land seiner Geburt, nahe zu bleiben.

rabindranath tagore jayanti, rabindranath tagore jayanti 2019, rabindranath tagore, rabindranath tagore jayanti 2019 geschichteRabindra Jayanti 2019: Tagore verband zu Recht oder zu Unrecht die Praxis der frühen Eheschließung oder Verlobung mit der Einrichtung von Großfamilien; Er fand, dass frühe Ehen nur dann nützlich waren, wenn verwandtschaftliche Bindungen die Kraft besaßen, der Zersplitterung und der Geburt von Kernfamilien zu widerstehen.

Rabindra Jayanti 2019: Zwei Monate nachdem Bangladesch seine Unabhängigkeit erklärt hatte, war ich in Kalkutta, wo ich eine Dame traf, die am Presidency College lehrte. Ganz am Anfang befanden wir uns in einem Zustand eines nahen Streits. Ihr Lieben, wirklich, es gibt nichts, was ihr nicht tun könnt. Dafür sorgen, dass wir das Lied unserer Seelen, zumindest in der Öffentlichkeit, nicht mehr singen, nicht im Radio spielen, kein Sänger auch nur eine Schallplatte aufnehmen kann. Fassungslos, völlig verwirrt fragte ich, welches Lied? Wessen Lied?

Rabindranath: Du bist in meiner Existenz

Professor: Rabindranaths Amar Sonar Bangla. Ihre Nationalhymne. Oh! was für ein Lied! Geschrieben während der Teilung Bengalens im Jahr 1905. Die Geschichte ist Zeuge der Flutwelle, die sie damals in den Herzen und Köpfen der Bengalen auslöste. Es fließt in unserem Blut, unseren Adern, unserem Wesen.



Meine Antwort, Amar Sonar Bangla wurde während der Teilung Bengalens geschrieben, Bengalen wurde am 15. August 1947 wieder gebrochen. Ostbengalen, Ostpakistan. Bangladesch nach dem 16. Dezember 1971. Bengalen hat keinen Osten, nur Westen. Rabindranath ist der einzige Dichter der Welt, dessen Lieder die Hymnen zweier freier Nationen sind. Sogar die srilankische Hymne ist nach einer von ihm komponierten Melodie vertont. Wir haben Glück, dass er Bengali war.

Professor: Natürlich sind wir stolz. Aber ist der Rest von Indien? Wie viele seiner Gedichte, Geschichten, Romane, Lieder, Essays, Theaterstücke wurden außer der Nationalhymne in anderen indischen Sprachen gelesen? Oder diskutiert? Es gibt nicht einmal anständige Übersetzungen. Er wurde nicht veröffentlicht. Als wäre er immer noch auf die beiden Bengalen beschränkt. Der Grund, warum ich „als ob“ sage, ist, dass die Zentralregierung Rabindranath nicht geholfen hat, sich im Rest Indiens auszubreiten.

Ich: Nun, es gab Probleme. Insbesondere korrekte Übersetzungen. Seine Lieder, Gedichte, all seine Schriften, die Weite des Ganzen macht es für gewöhnliche mehrsprachige Leser schwierig, ihn zu erreichen. Sehr schwierig. Außerdem können Übersetzungen niemals eine Muttersprache ersetzen. Rabindranath ist kompliziert.

rabindranath tagore jayanti, rabindranath tagore jayanti 2019, rabindranath tagore, rabindranath tagore jayanti 2019 geschichteRabindra Jayanti 2019: Rabindranath Tagore mit Mahatma Gandhi. (Express-Archivfoto)

Lesen Sie auch | Rabindranath Tagore, der unwahrscheinliche Konservative in Bezug auf Hindu-Ehen

Wie kompliziert wurde mir beim 150. Geburtstag von Rabindranath vor Augen geführt. Beim (zehntägigen) Internationalen Literaturfestival Berlin war er eines Abends Gesprächsthema. Der Sprecher, Pankaj Mishra. Heute ein weltweiter literarischer Name. Schreibt auf Englisch, mehrfach ausgezeichnet. Warum all diese Auszeichnungen, wissen die Preisverleiher.

Er wusste offensichtlich nichts über die Literatur verschiedener indischer Staaten (in Regionalsprachen). Das zeigte sich beim Rabindra-Seminar der Internationalen Literaturfestspiele Berlin. In der Schule wurde ihm beigebracht, dass die indische Nationalhymne von Rabindranath geschrieben wurde, vielleicht hat er sie sogar gesungen. Das ist alles. Das war auch so ziemlich alles, was er zu sagen hatte. Eine Rede und Diskussion. Ein weiterer Teilnehmer war Altaf Tyrewala, dessen zwei englische Romane ihm großen Ruhm eingebracht haben. Der gebürtige Mumbaier ist als Stipendiat des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) in Berlin. Er war in Tagore viel besser vertraut als Pankaj und hatte offensichtlich versucht, in Rabindranaths Geschichten, Romanen, Theaterstücken und Essays das Wesen Indiens zu ergründen. Altafs Diskurs hat Rabindranath als universell und zeitgenössisch dargestellt. Wie wichtig er war, was für ein Humanist. Wie indisch. Wie sozial, national.

rabindranath tagore jayanti, rabindranath tagore jayanti 2019, rabindranath tagore, rabindranath tagore jayanti 2019 geschichteRabindra Jayanti 2019: Das Verbot von Tagore in Ostpakistan der sechziger Jahre machte ihn schnell zu einem Muss in den Häusern (Quelle: Express Archive photos)

Als Moderator und Hauptredner des Seminars (und der anschließenden Diskussion) musste ich darauf hinweisen, warum Rabindranath ein Dichter Bengalens, Indiens, der Welt ist. Was macht einen Dichter international. Warum er trotz räumlicher und zeitlicher Grenzen international bleibt. Tagores Humanismus, wie er sich in seinen Schriften und seiner politischen Weisheit ausdrückt, ist heute universell. Als Antwort auf die Fragen des Publikums war mein Fazit, dass wir Rabindranath die Sprache unserer Literatur, unser öffentliches Leben, verdanken. Direkt oder indirekt ist er Teil unseres grundlegenden gesellschaftlichen Bewusstseins. Verstrickt in unseren Lebensfluss. Nicht jeder Bengali versteht oder weiß dies. Bengalen kann nicht hoffen, ohne seine Hilfe aus dem heutigen politischen Labyrinth herauszukommen. Das ist seine Größe.

Wie Rabindranath Tagore Raksha Bandhan einsetzte, um die Teilung Bengalens im Jahr 1905 zu verhindern

Die umstrittene „Geschichte“ um Rabindranath ist uns allen bekannt. Im damaligen Ostpakistan wurde sein hundertjähriges Jubiläum von Schwierigkeiten überschattet. Pro-pakistanische Islamisten waren gegen Tagore. Diejenigen, die ihn liebten, waren Revolutionäre. Es gab mehrere Gedenkprogramme. Die Dichterin Zia Haider schrieb: Rabindranath ist der Gott meines Wesens. Veröffentlicht in der renommierten Literaturzeitschrift „Samakaal“, verbreitete sich das Gedicht wie ein Lauffeuer durch Mundpropaganda. Rabindranath verwandelte sich in Gott, Zia Haider am empfangenden Ende des offiziellen Zorns.

Im Nachhinein machte ihn das Verbot von Tagore in Ostpakistan der sechziger Jahre schnell zu einem Must-have in Haus für Haus. Sammlungen seiner Werke wurden zu hohen Preisen verkauft und verschwanden dennoch vom Markt. Zahlreiche Verlage druckten seine Bücher über Nacht. Verbotene Bücher ziehen mehr Leser an, verkaufen mehr heimlich.

Die Feindseligkeit der pakistanischen Regierung gegenüber Rabindranath spaltete die Bevölkerung Ostpakistans mittendrin. Dichter, Literaten, Journalisten, Lehrer, Denker, die Spaltung betraf sie alle. Die Mehrheit der progressiven Künstler, literarischen Ikonen, Journalisten und Intellektuellen waren pro-Rabindranath. Die Studentengemeinde war pro-Rabindranath, ebenso progressive Politiker. Die Mehrheit der gebildeten Bürger sogar.

Rabindra Jayanti 2019: Rabindranath Tagore während seiner Tour durch den Westen 1921. (Foto: oldindianphotos.in)

Ein weiterer Meilenstein in der Kampagne gegen Rabindranath war ein zunehmendes Interesse an allen Aspekten seiner Werke, einschließlich der Entstehung neuer Rabindra Sangeet-Darsteller. Über Städte, Vororte, Kleinstädte hinweg wurden neue Stimmen gehört. In den letzten zwei Jahrzehnten gab es jedes Jahr auf jeder öffentlichen Messe Rabindra Sangeet-Wettbewerbe. Laut einer in einer Tageszeitung veröffentlichten Daten sind mittlerweile mehr als fünftausend junge Künstler im ganzen Land echte Berühmtheiten. Jedes Jahr erhalten mehrere von ihnen Stipendien von Visva Bharati, Stipendien der indischen Regierung. Viele von ihnen sind in beiden Nationen beliebt und treten in Kalkutta und vielen anderen Orten in Westbengalen und Indien auf.

Auch im Ausland feiern Städte mit großer bengalischer Bevölkerung das Phänomen namens Rabindranath. In New York, London, Chicago, Toronto und Paris gibt es Rabindra Sangeet-Akademien, und die Zahl der Studenten steigt täglich. Der wahre Grund ist der Wunsch, der eigenen Sprache, dem Land seiner Geburt, nahe zu bleiben. „O Amar Desher Maati Tomar Porey Thekai Matha“ (der Boden meines Landes, ich verneige mich vor dir), „Amar Sonar Bangla, Ami Tomay Bhalobashi“ (mein geliebtes goldenes Bengalen). Rabindranath wird auch geliebt. Ohne Rabindranath sind Bengalen verkrüppelte Invaliden. Jemand hat geschrieben, dass diese Liebe zu einer Modeerscheinung geworden ist. Wie eng mit dem Land, dem Heimatland, den Ursprüngen dieser Modeerscheinung verbunden ist. An seinem Geburtstag ziert sein Bild jedes bunte T-Shirt. Ziehen Sie einen an und kommen Sie zu einem Tagore-Programm. Ich habe es im Fernsehen gesehen, in der Zeitung. In den letzten drei Jahren habe ich selbst vier solcher T-Shirts bekommen, mit freundlicher Genehmigung von Freunden aus Dhaka. Dieses Jahr wurde mir mehr versichert. In einem Rabindranath-T-Shirt durch Berlin laufen, ah, Wonne! Mein Heimatboden. Mein Rabindranath.

Übersetzt von Yajnaseni Chakraborty